Baden in Amsterdam – Die besten Plätze zum Abkühlen

1/5 - (5 votes)

Es ist soweit: Endlich müssen wir nicht mehr enttäuscht auf die Wettervorhersage schauen und uns die Sonne vor unserem geistigen Auge vorstellen – denn er ist da, der lang ersehnte Sommer! Vor uns liegen Wochen voller Sonnenschein, dem Duft von Sonnencreme, kühlen Getränken, Eiscremelöffeln und Outdoor-Aktivitäten. Gerade die Amsterdamer lieben es, das gute Wetter in vollen Zügen im Freien zu genießen. Ob auf einer Terrasse am Kanal, mit Picknickdecke im Park, auf einem Spaziergang durch die Shoppingstraßen oder bei einer gemütlichen Fahrradtour – Hauptsache draußen. Damit einem die Hitze und die vielen Außen-Aktivitäten hier nicht zu Kopf steigen, kühlen sich die Amsterdamer auch gerne ab. Wenn ihr bei eurem Besuch hier in der Stadt auch den Warmwetter-Gott erwischt und ihr eine Abkühlung braucht – ab ins Wasser mit euch! 😉

Um nicht nur die Beine in die Kanäle zu hängen, sondern richtig baden und schwimmen zu gehen, müsst ihr nicht extra bis ans Meer fahren. Auch direkt in Amsterdam gibt es einige Möglichkeiten, den Tag am und im Wasser zu verbringen. Die besten Plätze zum Abkühlen haben wir hier für euch zusammengestellt.

Beach Amsterdam

Sloterplas Beach

Im Südwesten von Amsterdam erstreckt sich der charmante Sloterplas. Hier kommt jeder auf seine Kosten: Wanderer, Läufer, Radfahrer, Skater, Fußballer… Und mittendrin, da befindet sich der längliche Sloterplas, ein künstlich angelegter See, der sowohl zu Wassersport als auch zum Baden einlädt. Für die Aktiven unter euch ist das Wassersportzentrum Sloterplas genau das Richtige: Hier könnt ihr Segeln, Kanufahren, Angeln, Tauchen und Stand Up Paddeln. Wenn ihr einfach nur die Seele baumeln lassen wollt, macht ihr es euch am besten Sloterplas Beach gemütlich. Direkt neben dem Beachcafé und Restaurant BUITEN wartet ein himmlisches Fleckchen Erde zum Entspannen – und Liegestühle, Sonnenschirme, Imbisswagen, Picknicktische sowie ein Volleyballfeld auf euch. Die perfekte Gelegenheit, in Amsterdam zu baden und euch abzukühlen!

Sloterplas Amsterdam

Spielt das Wetter doch mal nicht so mit, hält der Sloterpark sogar noch eine gute Indoor-Alternative für euch bereit: das Sloterparkbad. Als eines der größten Schwimmbäder der Niederlande bleibt hier kein Auge trocken😉. Hier habt ihr die Auswahl zwischen einem Sprung- und Wettkampfbecken, einem 300 Quadratmeter großem Freizeitbad, inklusive einer 58 Meter langen Rutsche, einem Kinderplanschbecken und einem beheizten Außenareal, von dessen Liegewiesen aus ihr einen tollen Blick auf den Sloterplas habt. Ein super Tipp für warme und kalte Tage!

So kommt ihr hin: Den Sloterpark erreicht ihr innerhalb einer halben Stunde am besten vom Hauptbahnhof aus mit der Straßenbahnlinie 13. Alternativ könnt ihr aber auch einen Zug zum Bahnhof Amsterdam Sloterdijk nehmen und von dort mit der U-Bahn-Linie 50 in Richtung des Parks fahren.

Houthaven

Houthaven Amsterdam

Jetzt geht es in den Westen der Stadt, den hier tummelt es sich an warmen Tagen auch sehr gerne. Der Houthaven von Amsterdam ist ein Wohn- und Arbeitsviertel, das noch sehr neu ist und daher deutlich moderner aussieht, als der überwiegende Teil unserer charmanten Altbau-Stadt. Es wurde auf sieben künstlichen Inseln direkt am Fluss IJ erbaut – super also für Wasserratten! An dieser Toplage dürfen sich nämlich nicht nur die Anwohner des Viertels, sondern auch alle anderen Sonnenanbeter und Wasserfanatiker, erfreuen.

Direkt vor dem schicken Apartment Hotel „The July – Boat & Co“ erstreckt sich ein langer Schwimmsteg, der bis ins Wasser ragt und von dem aus ihr eine fantastischen Aussicht genießen könnt. Nach dem Baden könnt ihr es euch gerne auf der Sonnenterrasse des Restaurants Vessel nebenan gemütlich machen und den Tag bei einem kühlen Getränk ausklingen lassen. Wenn ihr mal euch ganz traditionell durch die niederländische Küche probieren wollt, kommt gerne mit auf eine Essenstour

Kleiner Tipp: Da Houthavens als „urbaner Strand“ gebaut wurde, ist der hölzerne Untergrund hier eher etwas härter. Wenn ihr weichen Sand- und bequeme Wiesenliegeflächen gewöhnt seid, bringt euch am besten eine etwas dickere Decke oder 2 Handtücher mit.

​Uferpromenade an der Weesperzijde

Es ist zwar kein echter Strand, aber dennoch sehr empfehlenswert: die Weesperzijde. Das Stadtgebiet östlich der Amstel bietet sich bestens dafür an, in Amsterdam baden zu gehen. Und zwar nicht irgendwo, sondern im Fluss der Amsterdam seinen Namen verliehen hat selbst! Handtuch aufgeschüttelt und direkt ans Ufer oder auf den Grünstreifen plumpsen lassen – herrlich! Besonders am Abend besticht die Weesperzijde mit einem atemberaubenden Blick auf die Amstel.

An der Uferpromenade an der Weesperzijde habt ihr mehrere Möglichkeiten, euch für ein Weilchen niederzulassen. Besonders praktisch ist der Platz beim Ruderzentrum Berlagebrug, wo ihr von einem Steg aus in die Amstel eintauchen könnt. Die Weesperzijde ist ebenso für ihre Gastronomiebetriebe bekannt, vor denen ihr es euch an der Amstel einwandfrei gemütlich machen könnt. Die Fläche vor der Terrasse des Cafés Hesp ist ein super Spot und sogar als ‚Costa del Weesper‘ bekannt. Direkt an der Häuserecke nebenan findet ihr das Restaurant Bam Boa, das mit seinem karibischen Charme und einer sehr einladenden Terrasse am Ufer der Weesperzijde einlädt. Ein absoluter Win-Win-Badespot in Amsterdam!

Marineterrein Amsterdam

Leider längst kein Geheimtipp mehr, aber auf dem Marineterrein findet ihr einen der besten Badeplätze in ganz Amsterdam! Ganz in der Nähe des Schifffahrtmuseums, im kleinen Hafen innerhalb der Landungsbrücken, findet ihr eine absolute Bade-Oase.

Marineterrein Amsterdam

Die Amsterdamer lieben es, zum Schwimmen hierher zu kommen. Der Blick ist einzigartig; Ihr könnt sowohl den südlichen Teil von Amsterdam, als auch Amsterdam Noord von hier sehen, habt das imposante Gebäude des Nemo Wissenschaftshafens und ein Modell eines typischen niederländischen Handelsschiffes nebenan und jede Menge Platz zum Sitzen und Plantschen. Obwohl der Hafen keine offizielle Badestelle ist, wird die Wasserqualität genau überwacht und ihr könnt hier nachsehen, ob das Wasser sauber ist. Auch die Wassertemperatur wird hier angezeigt, sodass euch keine eisige Überraschung bei einem Sprung ins kühle Nass erwartet.

Geheimtipp: Wenn ihr schon immer mal Stand Up Paddeln wolltet: Seit Kurzem gibt es hier eine SUP-Box mit 6 SUP-Sets, die ihr euch ausleihen und direkt lospaddeln könnt.

Strand Ijburg

Zum Abschluss haben wir noch einen besonders angesagten Ort für euch: Wenn ihr nach dem absoluten Strandurlaub-Erlebnis in unserer schönen Stadt sucht, seid ihr am Strand von Ijburg in Amsterdam Oost richtig. Hier findet ihr den größten Strandabschnitt in Amsterdam, etwa 250 Meter lang und 40 Meter breit. Gleichzeitig ist dieser Strand auch der erste echte Stadtstrand, der 2003 im Hippie-Stil eröffnet wurde.

Die Amsterdamer kommen aber nicht nur zum Schwimmen und Relaxen in den vielen Hängematten hierher, sondern auch zum Sporteln. An dem Strand gibt es alles von Stand Up Paddeln und Skateflächen über Fußball- und Volleyballplätze. Sogar ein Bereich mit Sportanlagen zum Trainieren steht hier bereit – typisches sportbegeistertes Amsterdam eben. Da der Bereich hier so weitläufig ist, wird dieser Strand auch gerne zum Surfen und Windsurfen benutzt – ein Paradies für Wellenreiter! Am besten meldet ihr euch dafür am Surfcenter Iburg an. Das Surfcenter bietet nämlich nicht nur das Equipment, sondern auch Übungsstunden an – auch für Firmen- und Gruppenausflüge! Für einen frischen Snack zwischendurch können wir euch das Restaurant De Japanner Strandeiland empfehlen – sehr leckere und authentische, japanische Küche im Karibik-Flair.

Tipp: Wenn ihr euer Essen lieber selbst zubereiten wollt: kein Problem! Packt euch euren Picknickkorb und einen kleinen Grill ein, denn Grillen ist hier erlaubt – juhu!

Wenn ihr nicht so schwimm- und strandbegeistert seid, aber dennoch auf dem Wasser unterwegs sein wollt, kommt gerne mit uns auf eine unserer schönen Grachtenfahrten durch die schnuckeligen Kanäle der Stadt und erlebt Amsterdam vom Trockenen aus – mindestens genauso schön! 🙂

Amsterdamliebe-wave-icon
Amsterdamliebe-author
Amsterdamliebe Guide Johanna <3