Amsterdam Strand: In 20 Minuten von der Hauptstadt ans Meer

4.6/5 - (41 votes)

Was, Amsterdam hat einen Strand? Ja! Genauer gesagt der charmante kleine Ferienort namens Zandvoort, der sich nur 20 km von Amsterdam befindet. Dass die Niederlande der Länge nach von der Nordsee gesäumt ist, wissen sicher die meisten. Wie viel diese allerdings zu bieten hat, und wie schnell man von der rummeligen Amsterdamer Innenstadt am sonnigen Strand ist, hat sich noch nicht so weit herumgesprochen. Der Titel ist übrigens kein Clickbait: Von Amsterdam ist man mit Zug oder Auto tatsächlich in unter einer halben Stunde am Meer!

Warum sich das lohnt, wo ihr die beste Strandbar findet, und wie ihr am besten hinkommt, verraten wir euch hier…

Strand in der Nähe von Amsterdam
Ab Juni ist die Nordsee flach und warm genug zum Planschenherrlich!

Wie komme ich zum Amsterdam Strand?

Der einfachste und schnellste Weg ist der Zug. Vom Amsterdamer Hauptbahnhof aus fahren etwa alle halbe Stunde Züge nach Zandvoort (an sonnigen Wochenenden auch in kürzeren Abständen). Momentan wird allerdings viel an den Schienen gearbeitet; es lohnt sich also, die niederländische Verkehrsapp 9292 vor Abfahrt zu checken, um den schnellsten Weg zu finden. Vom Bahnhof in Zandvoort ist es nur ein fünf-minütiger Fußweg und schon seid ihr am Wasser.

Alternativ kommt man auch mit dem Auto direkt an den Strand. Allerdings sind die Parkplätze am Wasser begrenzt und teuer (wer hätte es gedacht…). Es gibt nur eine Hauptstraße in den süßen Strandort hinein und hinaus, also lohnt es sich, noch nett in einer der zahlreichen Strandbars zum Abendessen einzukehren und nicht zu den Hauptverkehrszeiten zu fahren.

Bahnhof Zandvoort aan Zee
Am Bahnhof von Zandvoort angekommen, erwartet euch gleich das Meer.

Was kann ich in Zandvoort unternehmen?

Strand, Strand, Strand

Kapitän Offensichtlich würde euch natürlich das Naheliegende empfehlen: Ins Meer hüpfen! Zandvoort bietet einen kilometerlangen Strand für einen entspannten Tag am Meer. Ab Juni sind die Temperaturen der Nordsee auch angenehm und man kann bis in den frühen Herbst schwimmen gehen. Wenn ihr den Touristenströmen entschwimmen wollt, lohnt es sich übrigens, erstmal einen kleinen Spaziergang Richtung Süden hinzulegen. Je weiter ihr den langen Dünen folgt, desto mehr Platz und Privatsphäre werdet ihr finden (Achtung: FKK-Strand inklusive! ;)).

Picknick am Strand
Kannst du die frische Meeresbrise auch schon riechen? 🙂

Die coolste Strandbar, wo gibt!

Wer sportlich unterwegs ist, kann bis in den Nachbarort Bloemendaal aan Zee schlendern (ca. 40 Minuten): Dort befinden sich zahlreiche coole Strandbars, unter anderem unser Geheimtipp Woodstock 69. Keine Sorge, die Atmosphäre hier ist zwar sehr cool und locker, aber nicht nur was für Hippie-Fans. Woodstock ist eine wirklich außergewöhnliche Strandbar, die sich abends gern mal mit Live-Musik und unterschiedlichsten Events zum Hotspot des gesamten Strandabschnitts verwandelt. Tickets für diese sind – genau wie in Amsterdam – oft schnell vergriffen. Plant euren Besuch also gern ein paar Tage im Voraus und checkt die Website vorab, damit ihr euch ein Ticket für euer Strandevent sichern könnt!

Woodstock 69 Bloemendaal
Die lebhaft bunte Kulisse von Woodstock 69

Ein Stadtbummel durch Zandvoort

Auch ein Bummel durch den kleinen Ort ist es wert. Allerlei schmucke kleine Boutiquen, leckere Restaurants in Hülle und Fülle (Geheimtipp: Pommes von Frites d’Anvers!) und sogar ein eigenes kleines Museum wollen entdeckt werden. Der Ort ist allerdings wirklich knutschig-klein, wenn ihr also mehr niederländische Stadtkultur entdecken wollt, kommt gerne auf eine unserer zahlreichen Touren in Amsterdam mit!

Grand Prix und Wassersportparadies

Für alle, die nach Thrill und Abenteuer suchen, hat Zandvoort direkt zwei Highlights zu bieten. Zum einen befindet sich dort der Zandvoorter Ring, wo Ende August der Grand Prix stattfindet – ein beeindruckendes Spektakel (übrigens nicht nur für Formel 1 Fans)! Zum anderen bietet Zandvoort einen kilometerlangen Spielplatz für Wassersportler. In Zandvoort findet jedes Jahr ein weltbekanntes Kitesurfevent statt (die Red Bull Megaloop Challenge), das wirklich für jung und alt beeindruckend zu verfolgen ist. Ob man nun selbst beim Kitesurfen, Windsurfen oder Wellensurfen wilde Stunts im Wasser lernen will oder einfach nur den Profis zuschaut: Langweilig wird es keinesfalls!

Lieber trocken bleiben und die Wasserwelt auf einer schönen Bootstour entdecken? Die Nordsee kann manchmal ganz schön launisch sein, daher sind Bootstouren dort nicht so ein großes Thema. Ihr wollt das niederländische Flair trotzdem ganz authentisch vom Wasser aus kennenlernen? Dann kommt gern mal auf eine unserer Grachtenfahrten mit!

Kitesurfing Zandvoort
An windigen Tagen kann man den zahlreichen Kitern bei wilden Sprüngen zusehen.

Sonnenuntergänge wie aus Sommernachstraum

Am Ende eines tollen Strandtags darf natürlich ein atemberaubender Sonnenuntergang nicht fehlen. Und davon hat Zandvoort unendlich viele zu bieten! Geheimtipp: Deckt euch vorher im Supermarkt mit ein paar leckeren Spezialbierchen ein (ein Muss in den Niederlanden), unternehmt einen kleinen Spaziergang und lasst den Abend in den Dünen südlich von Zandvoort ausklingen.

Sonnenuntergang Strand Zandvoort
Ihr dürft auf keinen Fall den wunderschönen Sonnenuntergang verpassen!

Viel Spaß am Strand und eine tolle Zeit zurück in Amsterdam wünscht euch euer Amsterdamliebe-Team ❤️

Amsterdamliebe-wave-icon
Amsterdamliebe-author
Strandqueen und Tourguide Leo von Amsterdamliebe ❤️