Winter in Amsterdam: 7 Highlights ohne kalte Füße

Amsterdam houses in the snow
4.9/5 - (7 votes)

Falls ihr den Sommer am Strand gebrutzelt habt und jetzt im Winter endlich reif für einen kleinen Städtetrip seid, haben wir hier das ideale Ziel für euch: Amsterdam! Ja, es ist wahr, dass der niederländische Winter ziemlich grau und regnerisch sein kann. Wer aber in der Dunkelheit ein Lichtlein sucht, der wird in unserer Hauptstadt fündig. Wenige Städte geben sich so viel Mühe mit ihrer Winter-/Weihnachtsbeleuchtung wie Amsterdam. Überall in der Stadt erstrahlen die wunderschönen Lichter und vertreiben mit ihrem Funkeln den Winterblues. Zusätzlich dazu ist der Winter die perfekte Zeit, wenn ihr die Stadt etwas mehr für euch haben wollt, um alle Ecken in Ruhe und abseits der Touristenströme zu entdecken. Mit der richtigen Vorbereitung (Winterjacke und Schal eingepackt!) und der richtigen Aktivitätenplanung wird euer Amsterdambesuch im Winter garantiert ein Erfolg!

Was kann ich speziell im Winter in Amsterdam unternehmen, fragt ihr euch? Wir haben euch die 7 Highlights zusammengetragen, die unsere schöne Grachtenstadt im Winter besonders zauberhaft machen! Welche ist euer Favorit? 🙂

1) Amsterdam Light Festival

Neben allen schönen Lichtern in der Innenstadt findet jeden Winter in Amsterdam auch noch ein ganz besonderes Kunstspektakel statt: Das Amsterdam Light Festival. Eine Vielzahl an lokalen Künstlern kreieren dafür beeindruckende Lichtinstallationen, die überall im Grachtengürtel erstrahlen und zum Nachdenken anregen. Das Motto dieses Jahr lautet AI und Tech – und greift damit den Zeitgeist und eine vielseitig diskutierte Thematik auf. Schaut euch dazu gern mal den Guide zum Amsterdam Light Festival an!

Source: Amsterdam Light Festival Instagram Kanal

2) Durch die winterlichen 9 Straßen bummeln

Für alle, die am liebsten von einem gemütlichen Café zum nächsten hüpfen, ist das Jordaanviertel der ideale Ort, um ein paar schöne Stunden zu verbringen. Unsere berühmten 9 Straßen erstrahlen ebenfalls in tollen winterlichen Lichtern und laden zu einem kleinen (Weihnachts-)Bummel ein. Egal, ob ihr noch auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für Oma seid oder einfach nur ein bisschen Window-Shopping betreiben wollt, hier werdet ihr garantiert fündig. Sollte das Wetter nicht mitspielen, könnt ihr in einem der zahlreichen süßen Cafés einkehren und warten, bis der Schauer vorübergezogen ist. Wer hier nicht in winterliche Stimmung kommt, dem können wir nicht helfen. 😉

3) Weihnachtsmärkte

Ganz ehrlich: Die deutsche Weihnachtsmarktkultur ist schwer zu übertreffen. Falls ihr aus Großstädten mit riesigen, schönen, alten Märkten kommt, haltet eure Erwartungen also ein bisschen im Zaum.😉 Das heißt aber nicht, dass ihr in Amsterdam komplett auf die geliebten Weihnachtsmärkte verzichten müsst. Der größte ist vermutlich das „Amsterdam Winter Paradise“, ein Markt + Winterkirmes, der vom 14.12. – 30.12. auf dem Gelände von Amsterdam RAI im Süden der Stadt stattfindet. Daneben gibt es noch mehrere kleinere Märkte, die sich in der Winter- und Vorweihnachtszeit in spezielle Weihnachtsmärkte verwandeln. Wer es noch größer und authentischer mag, sollte sich auf ins nahegelegene Haarlem machen (15 min mit dem Zug). Haarlem ist noch älter als Amsterdam und hat einen der größten und traditionellsten Weihnachtsmärkte in den Niederlanden. Allerdings findet dieser nur an einem Wochenende im Jahr statt (8.12. – 11.12.) , es bedarf also guter Planung!

Übrigens, die typischen niederländischen „Poffertjes“ bekommt ihr dort auch! Die sind nämlich klassisches (Jahr-)Markt-Essen hier in den Niederlanden. Also auch für jung & alt hierzulande eine besondere kleine Leckerei, die vor allem bei den kalten Temperaturen richtig lecker schmeckt!

4) Glühwein – Hopping

Keine Sorge, wer den Weihnachtsmarkt verpasst hat, muss trotzdem nicht auf das dampfende Glück des Winters verzichten. Zahlreiche Bars und Cafés in Amsterdam bieten hausgemachten Glühwein an niedlichen kleinen Straßenständchen an und ihr könnt euch super beim Bummeln durchprobieren. Vor allem im Jordaanviertel finden sich viele Bars, die das Geschäft mit dem Glühwein entdeckt haben.

5) Museumsbesuch (+ Schlittschuhlaufen)

Museen sind die Klassiker, die bei jedem Wetter eine tolle Aktivität bleiben. Drinnen kann euch die kalte Winterluft nichts anhaben und ihr könnt einige Stunden beim Bestaunen toller Werke verbringen. Wer etwas mehr winterliche Action sucht, wird am Museumsplein fündig. Dort wird (normalerweise 🥲) jedes Jahr in den Wintermonaten ein wunderschöner Eisring aufgebaut, der in den funkelnden Lichtern von Rijksmuseum und Van Gogh Museum erstrahlt und die Stadt so in ein wahres Winter-Wonderland verzaubert. Leider wird er dieses Jahr nicht vor Ort sein, wir haben aber im nächsten Punkt den, vielleicht sogar noch cooleren, Plan B für euch.

6) Schlittschuhlaufen auf den zugefrorenen Grachten

Ja, ihr habt richtig gelesen. Alle paar Jahre ist es kalt genug, dass die Grachten in der Innenstadt komplett zufrieren. Es ist daher schon seit jeher niederländische Tradition, nach dem ersten starken Frost die Schlittschuh herauszuholen und sich in den malerischen Grachten zu tummeln. Durch Klimawandel und Co. werden diese Momente immer seltener, doch etwa alle 3 Jahre ist es immer nochmal kalt genug, um das Spektakel zu erleben. Authentisch niederländischer wird es nicht mehr – warum glaubt ihr, sind wir Weltmeister im Eisschnelllauf? 😉

Obacht: Seht euch die Eisschicht genau an und orientiert euch am Verhalten der Einheimischen. Es ist zwar meist kein großes Drama in den Kanälen ins Eis einzubrechen (die sind gerade mal 3m tief) aber unangenehm und eiskalt ist es allemal.

7) Überdachte Grachtenfahrt

Das unangefochtene Must-Do in Amsterdam bleibt immer noch die Grachtenfahrt! Die romantischen Kanäle lassen sich am authentischsten vom Wasser aus entdecken und ihr seht dabei garantiert nochmal kleine Details in der Stadt, die euch im einfachen Vorbeigehen vielleicht nicht aufgefallen wären. Keine Sorge, die meisten Boote sind auch perfekt für den Winter gerüstet und ihr sitzt im gemütlich geheizten Salonboot mit einer dampfenden Tasse Kaffee oder Tee, während ihr die schönsten Ecken der Stadt bestaunen könnt. Wenn ihr dabei auch noch spannende Informationen über Amsterdams Geschichte & Kultur bekommen wollt, schaut euch gern mal unsere deutsch-kommentierten Grachtenfahrten an!

Wenn ihr von unserem schönen Amsterdam einfach nicht genug kriegen könnt, wie wäre es danach dann noch mit einer winterlichen Stadtführung? ❄️ Ihr könnt zu dieser Jahreszeit die Stadt in viel mehr Ruhe genießen, euren Guide akustisch besser verstehen und wir machen sehr gern einen wärmenden Kaffee/Tee/Glühwein-Stopp mit euch unterwegs. 🙂

Der Winter in Amsterdam ist eine wahrlich magische Zeit! Wenn ihr jetzt auch schon in gemütlicher Stimmung seid, bleibt nur noch, euch viel Spaß in unserer schönen Grachtenstadt zu wünschen! ❤️

Amsterdamliebe-wave-icon
Amsterdamliebe-author
Winter-Optimist und Amsterdamliebe Guide Shari <3