5 Dinge, die man in Amsterdam unbedingt gemacht haben muss

In Amsterdam gibt es viel Aufregendes zu erleben, doch was müsst ihr in der Grachtenmetropole wirklich gemacht haben, vor allem wenn ihr nur wenig Zeit habt? Wir, die Mädels von Amsterdamliebe, wissen genau, was ihr nicht verpassen sollten und haben euch die fünf schönsten Highlights der Stadt zusammengetragen, die ihr in Amsterdam unbedingt gemacht haben müsst. Somit könnt ihr auch mit wenig Zeit, das meiste auch Amsterdam herausholen.

Eine entspannte Grachtenfahrt
Grachtenboot auf den Kanalen in Amsterdam
Endeckt die Schönheit Amsterdams vom Wasser aus

Eine Grachtenrundfahrt in Amsterdams Kanälen gehört einfach dazu! Nichts ist schöner, als durch die prachtvollen Grachten Amsterdams zu schippern und die Stadt vom Wasser aus zu bewundern. Nicht umsonst wird diese wunderbare Stadt als das “Venedig des Nordens” bezeichnet. 2010 wurde der aus dem 17. Jahrhundert stammende Amsterdamer Grachtengürtel in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Und das nur zurecht, denn die Stadt Amsterdam versucht alles, um die Grachten zu bewahren und zu schützen. Erlebt das verwinkelte 300 km lange Kanalnetz, betrachtet die schönsten Grachtenhäuser in ganz Amsterdam und werdet verzaubert vom Charmeder Hausboote dieser wunderbaren Stadt.

Ein Besuch im berühmt-berüchtigten Rotlichtviertel

Am ersten Rotlichtviertel der Welt führt kein Weg vorbei. Nicht umsonst ist dieser berühmt-berüchtigte Stadtteil eine beliebte Touristenattraktion. Amsterdam ist nicht nur tolerant beim Rauchen von Cannabis, sondern auch Prostitution wurde hier schon zu Beginn der Jahrtausendwende legalisiert. In den 80er und 90er Jahre wurde hier noch auch offener Straße mit harten Drogen wie Heroin und Kokain gedealt, heute ist das Rotlichtviertel wohl eines der sichersten Gebiete der ganzen Stadt. Doch falls ihr euch trotzdem nicht alleine ins Rotlichtviertel wagen wollt, dann geht ihr am besten auf unserer informativen Rotlichtvierteltour mit. Auf der Tour seht ihr nicht nur die leicht bekleideten Frauen in den Schaufenstern, sondern erhaltet vor allem auch Insiderwissen über die Arbeit der Prostituierten und blickt hinter die Kulissen dieser durch roten Neonleuchten durchfluteten Welt.

Shoppen in den 9 Straatjes

Shoppen ohne Ende – das geht in den “Neun Straßen”. Die neun schnuckeligsten Sträßchen Amsterdams sind nur einen Katzensprung vom Damplatz entfernt. In den Seitenstraßen der Prinsengracht, Keizersgracht, Herengracht und Single findet ihr alles, was das Herz begehrt. Tolle Designerstücke, Vintage-Mode, Antiquitäten, wunderbare Restaurants, verspielte Cafés und und und… Diese Sträßchen sind auch perfekt für die männlichen Begleiter geeignet, die sich, während die Gemahlinnen einkaufen, gemütlich auf die Bänke vor den Shops setzen können und dem regen Treiben in diesen Sträßchen zusehen. Diese schmucken 9 Straatjes dürft ihr auf keinen Fall verpassen.

Kultur pur – ein Tour durchs Rijksmuseum

Amsterdam und Kunst gehören einfach zusammen. Für die kulturelle Horizonterweiterung ist ein Museumsbesuch in der Stadt Pflicht. Und auch wenn ihr nur kurz in Amsterdam verweilt, das Rijksmuseum müsst ihr unbedingt gesehen haben. Taucht ein in eine Zeitreise durch die niederländische Geschichte, die vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert auf über vier Stockwerken und 80 Sälen präsentiert wird. Werdet Zeuge von großartigen Meisterwerken und genießt die größte Kollektion niederländischer Werke. Und wenn ihr gerne eine ausführliche Erklärung zu den wichtigsten Werken haben wollt, lohnt sich unsere Rijksmuseumstour auf alle Fälle!

Fahrrad ausleihen und losradeln

Was gibt es Schöneres, als Amsterdam auf dem Fahrrad zu erkunden, während einem das Haar ins Gesicht weht? Das Fahrradfahrenist aber nicht nur den Einheimischen vorbehalten, auch ihr könnt die Straßen Amsterdams mit euren Drahteselnunsicher machen. Kommt schnell von A nach B und fahrt auch in die äußeren Viertel der Stadt, wo sich nur selten Touristen verirren. Westerpark, Haarlemmerdijk oder der Jordaan können mühelos entdeckt werden. Und wer eine hübsche Windmühle sehen will, der sollte am besten zur Brauerei t’ IJ und dort gemütlich ein biologisches Bierchen zwitschern. Wenn euch der Fahrraddschungel nicht ganz geheuer ist oder ihr in kurzer Zeit möglichst viel sehen wollt, dann legen wir euch eine geführte Fahrradtour durch Amsterdam ans Herz. 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß und viele tolle Momente in unserer Stadt und hoffen, dass ihr danks unserer 5 Tipps, was ihr in Amsterdam unbedingt gemacht haben müsst, eine erlebnisreiche Zeit haben werdet. Und wenn ihr während eures Aufenthaltes in Amsterdam einen tollen Ort entdeckt, dann lasst uns davon wissen! Schreibt uns einfach auf Facebook eine Nachricht oder eine E-Mail (LINK). Wir freuen uns auf eure Geheimtipps!

Liebe Grüße aus der wunderschönsten Stadt der Welt,

euer Amsterdamliebe-Team ❤️

Amsterdamliebe-wave-icon
Amsterdamliebe-author
Kendra von Amsterdamliebe