Hier findet ihr die Antworten auf häufig gestellte Fragen

Unsere geliebte Grachtenstadt blüht wieder auf und all unserer Amsterdamliebe-Stadtführungen und unsere privaten Bootsfahrten finden endlich wieder statt. Während unserer Führungen braucht ihr keinen Mundschutz zu tragen.

Den aktuellsten Stand könnt ihr auch auf unserem regelmäßig aktualisierten Corona-Blog nachlesen.

Zudem informieren wir euch immer wieder auf unserem Instagram- und Facebook-Account.

Nein, ihr braucht weder auf unseren Amsterdamliebe-Stadtführungen noch auf unseren privaten Bootsfahrten einen Mundschutz tragen.

Die einzige Ausnahme ist unsere Rotlicht küsst Kulturtour. Denn seit dem 05.08. gilt Mundschutzpflicht im Rotlichtviertel.

Informiert euch gerne über den aktuellen Stand in unserem Corona-Blog.

Bei privaten Führungen handelt es sich um Führungen, die sich an eine geschlossene Gruppe richten. Bei einer privaten Führung können wir besser auf eure persönlichen Wünsche eingehen, es können mehr Pausen gemacht werden und wir können beispielsweise auch ein Café besuchen. Wenn ihr auf eurer Tour also unter euch sein möchtet und keine anderen Gäste dabeihaben wollt, dann ist eine private Führung die beste Möglichkeit für euch. Wenn ihr allerdings gerne andere Reisende kennenlernen wollt und nur wenige Einzeltickets für eine Tour erwerben wollt, dann rentiert es sich eventuell eher, eine öffentliche Tour zu wählen. Als öffentliche Tour bieten wir derzeit die Rotlichvierteltour, die kulturelle Stadtführung, die kulturelle Jordaanführung, die kulturelle Essenstour, die Anne Frank Tour, die Fahrradtour Noord sowie unsere Grachtenfahrt mit Live-Kommentierung an. All diese Touren könnt ihr auch als private Führungen buchen. Weitere Führungen, die wir ausschließlich als Privattour anbieten, findet ihr in unserer Tourenübersicht.

Ja, alle Stadtführer und Stadtführerinnen von Amsterdamliebe sind deutsche Muttersprachler, die in Amsterdam eine neue Heimat gefunden haben. Deswegen finden alle Touren und Führungen auf Deutsch statt.

Nehmt immer einen Regenschirm mit und im Sommer einen Sonnenhut. Im Sommer empfehlen wir euch außerdem, dass ihr euch etwas zu trinken mitnehmt. Wichtig sind gute Schuhe (ideal: bequeme Sportschuhe). Wir kommen an genügend Schmankerlmöglichkeiten vorbei. Ein Pausenbrot braucht ihr also nicht unbedingt.

Ja, allerdings darf euer Hund auf der kulturellen Stadtführung nicht mit zur Käseverkostung oder in den Beginenhof. Prinzipiell ist es anzuraten, euren Hund nur dann mitzunehmen, wenn ihr zu zweit seid und euch mit dem Halten der Leine abwechseln könnt. Wenn ihr euren Hund mit auf die Rotlichtvierteltour nehmen wollt, dann beachtet bitte, dass das Rotlichtviertel, gerade am Wochenende, sehr voll ist. Der Hund muss mit Menschenmengen gut zurechtkommen können. Er darf nicht mit in die Peepshow. Auf öffentlichen Grachtenfahrten darf euer Hund leider nicht mitkommen. Denn Erfahrungen haben uns gezeigt, dass die Hunde die Fahrt nicht gut vertragen und sich übergeben.

Ja, prinzipiell schon. Beachtet aber, dass die Touren mindestens 2 Stunden lang sind. Für sehr kleine Kinder ist das anstrengend. Wenn ihr mit euren Kleinen gerne eine auf Kinder abgestimmte Tour unternehmen möchtet, dann schreibt uns gerne an.  Die öffentliche Rotlichttour ist ab 18 Jahren, ab 16 Jahren mit Erziehungsberechtigten. Wenn ihr jüngere Familienmitglieder auf die Rotlichttour mitnehmen möchtet, dann ist es ratsam, eine Privattour zu buchen. Dann passen wir die Tour an das Alter der Teilnehmenden an. Ein Besuch des Rotlichtviertels ist mit uns durchaus auch für Jugendliche geeignet, weil wir es aus kritischer Sicht betrachten.

Selbstverständlich! Wir radeln liebend gerne mit euch durch Amsterdam und Umgebung. In der Innenstadt Amsterdams ist es für Radler oft  hektisch, daher empfehlen wir unsere Tour nach Amsterdam Noord. Hier erlebt ihr pure Gartenstädtchenidylle. Für die sportlichen Radler unter euch ist die Fahrradtour zur Zaanse Schans die richtige Wahl. Hier warten Windmühlen und die wunderschöne Polderlandschaft. Und für alle, die die Innenstadt Amsterdams bezwingen wollen: wir sind dabei! Das Abenteuer wartet!  Schreibt uns, wenn ihr gerne auf dem Radl geführt  werden  wollt. Entweder über unser Kontaktformular unter „Kontakt“ oder per Mail an  info@amsterdamliebe.de

Seit dem 01.01.2020 erhebt die Stadt Amsterdam eine Touristensteuer auf jeden Teilnehmer jeder Tour (außer auf Museumstouren). Diese liegt bei 1,50 Euro. Nehmt ihr an mehreren Touren teil, fällt bei jeder Tour die Touristensteuer erneut an. Davon betroffen sind auch Grachtenfahrten. Auch wir sind davon nicht begeistert, müssen die Kurtaxe allerdings abführen.