Feiern in Amsterdam: Der ultimative Partyguide

4.8/5 - (18 votes)

Nach Amsterdam zu kommen und nicht wenigstens 1x auszugehen, ist wie über die niederländische Grenze zu fahren, ohne auch nur einen Bitterballen probiert zu haben. Als Hauptstadt hat Amsterdam nämlich wirklich einiges zu bieten! Unsere Clubszene besticht durch alternative Locations, eine große Auswahl an Genres und tollen Soundsystemen. In wenigen Städten versteht man sich außerdem so gut darauf, alte oder ungenutzte Kulturstätten zu Nachtclubs umzuwandeln. Ein Club in einer alten Schule, versteckt im Untergrund oder in einem Loft, bei dem ihr die gesamte Stadt überblicken könnt? Wir geben euch alles davon und noch mehr…

Wenn ihr in Amsterdam feiern gehen wollt, solltet ihr außerdem wissen, dass die Stadt für ihre Offenheit und Inklusivität bekannt ist. Durch ihren multikulturellen Charakter steht Amsterdam für Vielseitigkeit und heißt in der Regel jeden Besucher unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion oder sexueller Vorliebe willkommen. Die wenigsten Clubs haben eine spezielle Kleiderordnung, also könnt ihr getrost in dem Outfit aufkreuzen, in dem ihr euch genau wie ihr selbst fühlt. Achtung: Jogginghose im Club ist das einzige No-Go, das euch ziemlich sicher den Eintritt verwehrt!

Amsterdams Clubszene ist so groß, dass man unmöglich alle Optionen listen kann. Partymäuse und Nachtschwärmer aufgepasst: Wir haben für euch eine Auswahl der besten (elektronischen) Adressen für eure Partynacht zusammengestellt. Keine Sorge, auch für größere Gruppen und Freunde mit sehr elektrischem Geschmack ist was dabei. 😉

Source: Escape Club

1) Klassiker, Charts und Guilty-Pleasures

Wir alle verbinden eine Hass-Liebe mit Tayo Cruz, David Guetta oder Mariah Carey. Guilty-Pleasures haben ihren Namen nicht umsonst, gehören aber zu jeder guten Partynacht hin und wieder mal dazu. Wenn ihr nach bekannten Songs und Liedern zum Mitgrölen sucht, werdet ihr natürlich auch in Amsterdam fündig. Viele der Clubs mit dieser Musik sind auch extrem touristenfreundlich und mitten im Stadtkern, was euch das Feierngehen in Amsterdam natürlich erleichtert. Wenn du „Dancing in the Moonlight“ auch nicht mehr hören kannst, dich aber jedes Mal beim Tanzen dazu erwischst, dann sind diese Clubs genau für dich! 🕺

Escape

Wer googelt, wo man in Amsterdam gut feiern gehen kann, der kommt am Escape nicht vorbei. Als einer der größten Clubs der Innenstadt findet ihr das Escape direkt an unserer Partymeile „Rembrandtplein“. Auf mehreren Floors hört ihr dort alles von Klassikern über Pop, Hip-Hop und die ein oder andere Techno-Nacht.

Geheimtipp: Gerade für große Gruppen ist dieser Club Gold wert! Amsterdams Türsteher sind zwar nicht mit denen aus dem Berghain zu vergleichen, aber große Gruppen sehen die meistens trotzdem nicht gern. Im Escape habt ihr die besten Chancen auf einen gemeinsamen Abend. Wir empfehlen euch dennoch, euch an der Tür aufzuteilen und Jungs & Mädels so gut es geht zu durchmischen. Damit maximiert ihr eure Chancen, um in Amsterdam als Gruppe feiern zu gehen.

Amsterdam feiern gehen Escape
Source: Escape Club

NYX

Das NYX ist etwas einheimischer als das Escape und unser Tipp für etwas kleinere Gruppen. Hier finden von Donnerstag bis Sonntag pulsierende Parties statt, die euch auf 3 unterschiedlichen Etagen mitreißen. Ebenso wie im Escape findet ihr dort vor allem Classics, Pop und R&B/Hip-Hop. Der verschachtelte Club ist über mehrere kleinere Treppen miteinander verbunden, ihr kommt also super leicht vom einen Dancefloor zum nächsten.

NYX ist übrigens traditionell ein Club der LGBTQ+ – Szene, in dem jeder willkommen ist – unabhängig von eurer individuellen Sexualität oder Geschlechtsidentität. Leute mit Homophobie, Rassismus oder anderweitigem Hang zur Diskriminierung können also direkt wieder umdrehen. 💫

Amsterdam feiern gehen Nyx
Source: NYX

2) Techno, Techno, Techno

Unserem momentanen Zeitgeist entsprechend ist Amsterdams größte Clubszene im Technobereich angesiedelt. Unsere schöne Hauptstadt hat eine weltberühmte elektronische Musikszene, was bedeutet, dass ihr hier die besten Techno-DJ’s dieser Welt erwarten könnt. Große Namen, die immer wieder eine Erscheinung machen, sind z.B. Charlotte de Witte, Job Jobse, Amelie Lens, Carl Cox oder Joris Voorn. Amsterdams einzigartiger Mix aus Geschichte und Moderne spiegelt sich dabei auch stark im Kultursektor wider. Wir sind Meister darin, Gebäude mit Geschichte zu den hippesten Nachtclubs des Landes umzubauen. Drei davon findet ihr hier drunter.

De School

Bleiben wir doch bei unserem tollen Berlin-Vergleich von vorhin. Der Club, in den sich die alte Schule im Westen der Stadt verwandelt hat, wird nämlich unter Locals das „Berghain“ von Amsterdam genannt. Keine Sorge, die Door Policy in de School ist nicht ganz so streng wie bei unseren Berliner Kollegen. Allerdings legt der Club wert auf ein interessiertes Publikum. Heißt: Schaut euch vorher an, wer genau spielt und wen ihr sehen wollt. Manchmal wird man am Eingang danach gefragt, und wenn ihr dann nichts zu sagen wisst, wird das nichts mit eurer Technonacht. 😉

De School hat über den Club hinaus aber noch mehr zu bieten. Unter anderem dient es als Kunst-/ und Ausstellungsstätte für unterschiedliche Kunstkollektive. Wer vorher noch einen Happen essen möchte, findet lokale und regionale Küche im Café de School. Erwartet einen coolen Mix aus weißer Tischdecke, Kerzenlicht und derbem ehemaligen Schulflair.

Shelter

Wenn ihr Techno liebt und in Amsterdam feiern gehen wollt, kommt ihr am Shelter nicht vorbei. Den Club findet man – genauso wie de School – nur, wenn man weiß, wo man suchen muss. Shelter ist nämlich unterirdisch am Overhoeksplein (Amsterdam Noord, direkt beim A’DAM Toren) untergebracht und nur über eine Luke im Boden zu erreichen. Wer jetzt muffige Luft und alte Heizungsrohre erwartet, hat sich sehr gettäuscht: das Shelter ist an modernem Technoclub kaum zu übertreffen. Logischerweise (soll ich nochmal T.e.c.h.n.o. buchstabieren?) ist alles komplett in schwarz gehalten und besticht durch beeindruckende Lichter und ein derbes Soundsystem. Außerdem ist das Shelter dafür bekannt, auch Touristen gern willkommen zu heißen. Sollte es also bei de School nichts werden, oder ihr seid mit 5+ Leuten unterwegs, ist Shelter die richtige Adresse!

Geheimtipp: Direkt neben Shelter, im A’DAM Toren (der berühmte Aussichtsturm mit der Schaukel oben drauf) befindet sich das LOFT. Eine sehr exklusive, aber ebenso einzigartige Location, die direkt unter der Aussichtsplattform untergebracht ist. Hier findet nicht jedes Wochenende ein Event statt, also lohnt es sich, die Website im Voraus zu checken.

Thuishaven

Ob man die Essenz von Thuishaven noch als Club oder schon viel eher als permanentes Festivalgelände bezeichnen sollte, kann diskutiert werden. Fest steht: Thuishaven (übersetzt: Heimathafen) ist eine der angesagtesten und coolesten Locations der Stadt, wenn ihr in Amsterdam feiern gehen wollt. Die sind vor allem für ihre beliebten Tages-Events bekannt, Nachteulen werden aber ebenso fündig.

Achtung: Die besten Techno-DJ’s der Welt legen hier auf, also sind Tickets oft lange im Voraus ausgebucht! Checkt also mal die Website und entscheidet, sobald ihr Tickets habt, wann ihr zu uns ins schöne Amsterdam kommen wollt.

Amsterdam feiern gehen Thuishaven

3) Drum & Bass

Eine Musikrichtung, die auch im DACH-Raum immer größer wird, ist das in den 90ern entstandene Genre Drum & Bass. Wenige wissen, dass die Niederlande eine der größten Szenen Europas beherbergt. Früher waren die Parties noch auf wenige ausgewählte Wochenenden im Jahr beschränkt. Mittlerweile haben sich allerdings große Labels wie Liquicity, High Tea oder NOX soweit etabliert, dass ihr monatlich mit dem feinsten Drum & Bass versorgt werdet. Viele der Events (Liquicity, High Tea, Cheeky Monday – pssst wöchentliche Clubnacht!) finden rund um Amsterdam statt – also ideal, um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, wenn ihr schonmal da seid! Wir können allen DnB-Liebhabern unsere Szene nur ans Herz legen. An wenigen anderen Orten werdet ihr eine so offene, freundliche und energetische Szene finden wie hier. ❤️

Amsterdam feiern gehen

Und tagsüber?

Wenn ihr das Meiste aus eurem Amsterdam-Trip rausholen wollt, gilt es natürlich, die Tage genauso ereignisreich zu gestalten wie die Nächte. Amsterdam hat nämlich auch unsagbar viel Kultur, Geschichte und leckeres Essen zu bieten! Lernt mehr über den Handel und die Geheimnisse dieser Stadt auf einer schmucken Innenstadt (Fahrrad-)Tour, probiert euch auf unserer kulturellen Essenstour durch die leckersten Häppchen, oder wandelt auf den bewegenden Spuren von Anne Frank. Bei schlechtem Wetter geht es ab in eine der zahlreichen momentanen Ausstellungen oder ins Museum und ihr könnt alles über Van Gogh’s kurzes Leben erfahren (inklusive des Geheimnisses um das abgeschnittene Ohr!).

Egal, was euren persönlichen Interessen entspricht – wir von Amsterdamliebe begleiten euch liebend gern durch unsere Lieblingsstadt und teilen unsere lokalen Favoriten mit euch. Bis bald in Amsterdam? ❤️

Amsterdamliebe Fahrradtour Noord Tourteilnehmer stehen mit Tourguide Hanna neben einem Häuschen und im Hintergrund befindet sich die Schellingwouderkerk
Amsterdamliebe-wave-icon
Amsterdamliebe-author
Partymaus und Amsterdamliebe Guide Shari